Pandemierat der Bundesärztekammer: AG5 Ausstiegsszenario

Ärzte und Gesundheitsberufe, die praktische Erfahrung mit der Bewältigung von infektiologischen Problemsituationen (z.B. Beherrschung von 700.000 nosokomialen Infektionen pro Jahr allein im Krankenhaus, vorangegangene Epidemien wie HIV) sind in den Beratungsgremien der Regierung nicht vertreten, stattdessen dominieren Physikerinnen, Epidemiologen mit dem Schwerpunkt Modellierung und molekulargenetisch orientierte Virologen. Unabhängig davon, dass auch andere Fachdisziplinen (aus dem… Pandemierat der Bundesärztekammer: AG5 Ausstiegsszenario weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Schnelltest: Problemlöser mit Nebenwirkungen

Schnelltests dominieren gerade den Blick auf die Pandemie und versprechen einen großen Schritt in Richtung Normalität. Übersehen wird dabei der Schaden, der dem potentiellen Nut-zen gegenübersteht. Die Ziele Screening der Bevölkerung und individueller Schutz müssen unterschiedlich betrachtet werden. Deswegen auch hier: Schutzmaßnahmen gegen die Pandemie müssen wissenschaftlich begleitet und bewertet werden. Ein Blick auf die… Schnelltest: Problemlöser mit Nebenwirkungen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Sterblichkeit in den unterschiedlichen Alterskohorten

Die vorangehend gezeigt Alters-spezifische Verteilung der gemeldeten Neu-Infektionen (s. Beitrag vom 5.3.2021) wird von einer hohen kumulativen Sterblichkeit gefolgt, die ebenfalls über die Alterskohorten ungleichmäßig verteilt ist (absolute Anzahl der in der jeweiligen Alterskohorte als gestorbenen gemeldeten Personen seit Beginn der Dokumentation). Die Alterskohorte der 80-89-jährigen führt vor den Über-90jährigen, den 70-79- und den 60-69-jährigen.… Sterblichkeit in den unterschiedlichen Alterskohorten weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

MPK vom 3.3.: Frage der Kommunikation

Der am 03.03. vom Kanzleramt vorgestellte Stufenplan passt auf eine Din-A4 Seite; besser wird die Verständlichkeit dadurch trotzdem nicht. Unsere Meinung: mit einer Pandemie-Task-Force hätte man nicht nur strukturierte und evidenzbasierte Risikoeinschätzung einfordern sondern auch die Ergebnisse besser darstellen können. Ohne die Substanz des Plans zu werten: hier ein Beitrag zur besseren Illustration des Inhaltes.… MPK vom 3.3.: Frage der Kommunikation weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

CODAG-Bericht Nr. 10 der LMU München

Infektionszahlen unter Schulkindern  zeigen keinen Zusammenhang mit denen in anderen Altersgruppen: Kinder sind nicht die wesentlichen Infektionsquellen für die anderen Altersgruppen sowohl während des Schulbetriebes als auch in Homeoffice. Grosse/kleine Meldehäufigkeiten bei 40-65 Jährigen in einer Woche führen in der Folgewoche zu grossen/kleinen Meldehäufigkeiten bei 5-11 Jährigen. Hohe Inzidenzen bei der älteren Bevölkerung stehen nicht… CODAG-Bericht Nr. 10 der LMU München weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Melderaten („Inzidenz“) in den Alterskohorten

Zum dramatischen Verlauf der hohen Altersgruppen unter Lockdown-Bedingungen ohne spezifische Schutzprogramme für die vulnerablen Gruppen ist zuletzt in den Thesenpapieren 6.1 und 7 ausführlich Stellung bezogen worden. Hier werden die aktuellen Daten bis zur 8. KW 2021 dargestellt. Der vom Lockdown zunächst völlig unberührte Verlauf der Melderaten in den Altersgruppen >90J und 85-89J ist deutlich… Melderaten („Inzidenz“) in den Alterskohorten weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

19. Konferenz MP’s und BKin am 3.3.2021

Nun hat es ja schon Tradition, und trotzdem steht dieses Gremium noch nicht im GG. Man muss dieses Sitzungsprotokoll in Ruhe lesen und auch die Protokoll-Notizen nicht auslassen. Gesichtswahrung plus Dezentralität plus eine höhere magische Grenze von 50, die natürlich immer noch von äußerst geringer Aussagekraft ist, plus vieler Einzelregelungen. Besondere Aufmerksamkeit sollte man auf… 19. Konferenz MP’s und BKin am 3.3.2021 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Interview in der “Welt”: Elke Bodderas mit dem Physiker Frank Scheffold

Rasant steigende Infektionen mit Mutanten stellen in den Augen von Kanzlerin Merkel und vielen ihrer Berater eine große Gefahr nicht nur für die Öffnungsstrategie dar. Doch bei diesen meist düsteren Prognosen handelt es sich fast immer um Modellrechnungen, die wegen des oft überraschenden menschlichen Verhaltens und des Infektionsgeschehens chronisch Gefahr laufen, falsche Vorhersagen zu machen,… Interview in der “Welt”: Elke Bodderas mit dem Physiker Frank Scheffold weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

5. Stellungnahme des Corona Expertenrates der Landesregierung NRW

Am 1.3.2021 stellte der Expertenrat der Landesregierung NRW seine fünfte Stellungnahme zur Corona-Epidemie vor. Die interdisziplinär besetzte Kommission veröffentlicht unter dem Titel “Freiheit in der kontrollierten Pandemie” Vorschläge, wie man “von einer Strategie reaktiver Lockdowns zu einer Strategie proaktiver, vorsichtiger, geschützter Öffnungen” (Untertitel) voranschreiten kann. Wie der Titel schon sagt: es geht um die Existenz… 5. Stellungnahme des Corona Expertenrates der Landesregierung NRW weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Thesenpapier Nr. 7

Die Autorengruppe Thesenpapiere hat am 10.1.2021 ihr 7. Papier veröffentlicht. Es nimmt sowohl zur Epidemiologie als auch zu Fragen der Prävention und zu gesellschaftspolitischen Themen Stellung, insbesondere zur Impfung und zur Impfkampagne. Diese Dreiteilung hat sich seit dem ersten Papier im April 2020 als sinnvoll erwiesen: eine Epidemie ist kein rein biologisches Ereignis, sondern betrifft… Thesenpapier Nr. 7 weiterlesen