Beobachtungen aus einer nicht-repräsentativen Twitter-Umfrage vom 17. April 2021

In einer nicht-repräsentativen Umfrage über meinen Twitter-Account ergab sich zur Aufhebung der Restriktionen für Geimpfte folgendes Meinungsbild, das eventuell Anhaltspunkte für Aufklärungs- und Informationsangebote ergeben kann. Zur eingangs gestellten Frage: Die Mehrzahl der Antworten sprachen sich also für eine Aufhebung der Restriktionen aus (60,5%). Wichtiger für den weiteren Umgang mit der Problematik ist jedoch das… Beobachtungen aus einer nicht-repräsentativen Twitter-Umfrage vom 17. April 2021 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Geimpfte und Immune: Rücknahme der Grundrechts-einschränkungen erforderlich!

Warum müssen aus epidemiologischer Sicht die entzogenen Rechte sehr bald wieder zurückgegeben werden – und zwar nicht nur an die Geimpften/Genesenen, sondern an Alle? Kurzfristig: Quarantäne und Schnelltests sollen die Weitergabe und Eigeninfektion reduzieren bzw. stoppen. Allerdings kann man das durch die Impfung mindestens genauso gut erreichen. AHA-Regeln werden wohl aus praktischen Gründen bleiben, es… Geimpfte und Immune: Rücknahme der Grundrechts-einschränkungen erforderlich! weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Das Tübinger Modell – erstes Opfer der Novelle des Infektionsschutzgesetzes

Heterogene Inzidenzwerte Im Landkreis Tübingen legen nahe, unterschiedliche Teil-Kreise zu betrachten Die gemäß Infektionsschutzgesetz nur an einen Parameter (die sog. „Inzidenzrate“) gekoppelten Entscheidungen über Schließungen von Schulen, Geschäften und einer Fülle von Einrichtungen ist inzwischen zu Recht massiv kritisiert worden. Nicht nur die Methode ist wissenschaftlich unhaltbar, sondern auch die konkreten Zahlen sind wissenschaftlich unbegründet.… Das Tübinger Modell – erstes Opfer der Novelle des Infektionsschutzgesetzes weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Die „3. Welle“ bleibt stehen

Die vom RKI veröffentlichten epidemiologischen Daten aus KW 15 zur Epidemie durch SARS-2/CoViD-19 werden zusammengefasst dargestellt und interpretiert (zur Terminologie s. Kap. 1). Hier zum pdf-Dokument mit Abbildungen. Folgende Ergebnisse lassen sich berichten: Die Melderate (sog. „Inzidenz“) der täglich neu gemeldeten Infektionen stieg vorübergehend an und hält sich gegenwärtig auf einem konstanten Niveau (s. Abb. 1).… Die „3. Welle“ bleibt stehen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Nationale Befragung zu Ansätzen bei der lokalen Bekämpfung der Corona-Pandemie durch das IGES Institut

Gastbeitrag von Prof. Dr. B. Häussler, IGES-Institut Bis in mehreren Monaten die grassierende Pandemie hoffentlich überwunden sein wird, sind weitere Lockdowns und massive Eingriffe wie Schulschließungen und Ausgangssperren zu befürchten. Bisher überwiegend vernachlässigt wurden bisher Maßnahmen, die auf konkrete Anlässe ausgerichtet sind, und die vor Ort Ausbrüche verhindern oder konstant hohe Infektionsraten begrenzen könnten. Dies… Nationale Befragung zu Ansätzen bei der lokalen Bekämpfung der Corona-Pandemie durch das IGES Institut weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

“Balance gesellschaftlicher Eingriffe in der Krise”

Unter Leitung des Kongresspräsidenten Prof. Dr. Sebastian Schellong und des Vorsitzenden der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V.  (KLUG, Partner des diesjährigen DGIM-Kongresses) Dr. Martin Herrmann fand am 17.04.2021 auf dem 127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin die  Sitzung “Gesellschaftliche Implikationen der Krise” statt. Vortragende waren Prof. H. Lesch, München, “Einführung in die… “Balance gesellschaftlicher Eingriffe in der Krise” weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Was ist mit der Psyche?

Dass die Coronavirus-Pandemie auch Auswirkungen auf die menschliche Psyche hat, dürfte unumstritten sein: Kontaktbeschränkungen, Veränderungen in der Alltagsstruktur und zahlreiche Verzichtserfahrungen gehen nun einmal nicht spurlos an Menschen vorbei. Zunehmend entwickeln sich Zukunftsängste und Sorgen. Vor allem Kinder und Jugendliche zeigen Verhaltensauffälligkeiten. Auch unterschiedlichste Konflikte nehmen zu. Zugleich variiert das individuelle Krisenerleben – abhängig von… Was ist mit der Psyche? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Zentralisierte Willkür

Über den Entwurf eines 4. Bevölkerungsschutzgesetzes Die Autorengruppe Thesenpapiere ergänzt ihre bisherigen sieben Papiere um eine zweite Ad hoc-Stellungnahme, die sich in einer ausführlichen Analyse zum geplanten Gesetzgebungsverfahren äußert: Das “Notbremsengesetz” ist verfassungsrechtlich und rechtspolitisch hochproblematisch. Es knüpft den Eintritt von z. T. gravierenden Grundrechtseingriffen unverhältnismäßig an einen politisch willkürlich gesetzten und zudem unsicheren “Schwellenwert”,… Zentralisierte Willkür weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Offener Brief des Drosten-Vorgängers Prof. Krüger an den Bundestagspräsidenten

… zusammen mit Prof. Stöhr, ehem. WHO Dringende Empfehlung: die aktuell anstehende Änderung des IfSG ist so gestalten, dass die als schädlich – mindestens als unwirksam – erkannten Folgen des im November geschaffenen §28a IfSG korrigiert und nicht noch verschärft werden. Eine Novellierung des IfSG zur bundesweiten Vereinheitlichung des Vorgehens gegen die Corona-Pandemie bedarf verlässlicher… Offener Brief des Drosten-Vorgängers Prof. Krüger an den Bundestagspräsidenten weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag

Gesundheitsämter können mehr als …

… Kontakte nachverfolgen! Was auch immer an Fortschritt bei der Pandemiebekämpfung erreicht wird: ohne die Gesundheitsämter geht gar nichts! Dabei ist die Kontaktnachverfolgung vielleicht gegenwärtig ihre sichtbarste Aufgabe aber sicherlich nicht ihr bedeutsamster Beitrag. “Bei allen Experten, die in dieser Krise beraten, sind die Amtsärzte bisher kaum gefragt. Dabei ist die umfangreiche und hoch spezialisierte… Gesundheitsämter können mehr als … weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Beitrag